Scrabble

BESCHREIBUNG:
Mit Worten punkten! Seit Jahrzehnten begeistert das 1948 in Amerika erfundene Scrabble Millionen Spieler auf der ganzen Welt.

Bei Scrabble geht es darum, Wörter aus Buchstaben zu legen und dafür Punkte zu bekommen. Man darf Buchstaben, die bereits auf dem Brett liegen mitbenutzen, sofern sich dadurch wieder neue Wörter ergeben. Als Standardliteratur sollte der Duden in Zweifelsfragen hinzugezogen werden. Am Anfang werden je acht Buchstaben gezogen, aus denen sich dann Wörter bilden lassen müssen, die waagerecht oder senkrecht auf dem Spielfeld liegen. Einige Spezialfelder auf dem Spielbrett verdoppeln oder verdreifachen den Wert eines Buchstabens oder Wortes. Schafft es ein Spieler, in einer Runde alle seine acht Buchstaben anzulegen, erhält er 50 Punkte als Bonus.
Punkte bekommt man für alle Buchstaben eines Wortes, die man anlegen und mitbenutzen konnte. Die Anzahl steht auf jedem Plättchen, je seltener der Buchstabe im Deutschen steht, desto mehr Punkte gibt es für den Einsatz. Jedes Mal, wenn Buchstaben gelegt wurden, müssen neue nachgezogen werden, bis man wieder 8 Steine hat. Kann ein Spieler kein Wort legen oder will es nicht, darf er beliebig viele Steine austauschen, danach ist jedoch der nächste Spieler an der Reihe.
MATERIAL:
  • 1 Spielplan
  • 100 Buchstabensteine
  • 2 Blankosteine
  • 1 Stoffbeutel
DATEN:
EAN:keine
Autor/in:Alfred Mosher Butts
Grafiker/in:nicht genannt
Verlag:Spear-Spiele
Jahr:1955
Art:Wissensspiel
Spieler:2-6 Spieler
Alter:8+ Jahre
Dauer:keine Angabe
Regal / Fach:Regal 2 / Fach 7
Erweiterung:
Spiele-Check:Spiele-Check
Anleitung:Anleitung
Sonstiges:
Mangel:
Gespielt: Ja
Nein
Bewertung: Äußerst gut
Sehr gut
Gut
Nicht schlecht
Schlecht
Schlechter geht's nicht